„Barrierefrei unterwegs“ geht neue Wege3 min read

Bildbeschreibung: Auf dem Bild ist eine Straße zu sehen, die nach rechts eine Kurve macht. Rechts und links stehen Bäume. Die Sonne taucht das Bild in eine herbstliche Stimmung. Ende der Bildbeschreibung.

Hier sind Sie richtig!

„Mobilfuchs.net – Barrierefrei unterwegs“ geht neue Wege. Wir informieren Sie rund um das Thema Barrierefreiheit vorrangig in den Bereichen Wohnen, Mobilität Freizeit, Verkehrsraum und öffentliche Gebäude.


Immer älter werdendes Deutschland

Einschneidende gesellschaftliche Veränderungen stehen uns bevor. Jeder einzelne wird sein Leben neu überdenken müssen. Etwa 1/3 der Bevölkerung in den Industriestaaten wird 2030 älter als 65 Jahre sein und damit die Lebenszeit als Rentner verbringen. Das ist  mehr Zeit, als früher im Schnitt ein ganzes Menschenleben währte.
So steigt der Anteil der Alten stetig, während die Jungen weniger werden.
Damit wird die Überzahl der Alten die Geschicke der Gesellschaft stärker mitbestimmen. Und die Alten haben ein Recht auf barrierefreie Mobilität.

So hatten die Alten niemals soviel Zukunft wie heute!!!

Hauptbedürfnisse älterer Menschen

aus gerontologischer Forschung ist bekannt, dass ältere Menschen …

  • in ihrer vertrauten Umgebung leben wollen (Erhaltung der Selbständigkeit)
  • unabhängig, aber nicht isoliert sein möchten (Einbringen ihrer Fähigkeiten)
  • von vertrauten Personen umgeben sein möchten
  • über ihre Teilnahme an (angebotenen) Aktivitäten selbst bestimmen wollen
  • sich eine sichere wirtschaftliche Grundlage wünschen
  • auf angebotene Hilfe in eigener, freier Entscheidung zurückgreifen möchten
  • sich ein Miteinander der Generationen wünschen (geachtet sein möchten)
  • Reisen möchten

Zur Erfüllung dieser Hauptbedürfnisse ist ein hohes Maß an Eigenverantwortung und barrierefreier Mobilität unerlässlich. Und um Sie, liebe LeserInnen ein Stück weit auf Ihrem Weg in der 3. Lebenshälfte begleiten zu können, haben wir diesen Blog ins Leben gerufen.


Doch wer sind wir eigentlich?

Das Team von „Mobilfuchs.net – Barrierefrei unterwegs:

Claudia Karell mobilfuchs

Claudia Karell & Eberhard Tölke
Dipl.- Soz.päd. (BA)

Eberhard Tölke mobilfuchs

(Physiotherapeut, Sachverständiger im Sachverständigenwesen „Barrierefreies Planen und Bauen“)

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der Thematik der Barrierefreiheit, u.a. durch unsere Mitarbeit beim „Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) Gera 2030“ und durch unsere Arbeit im Blindenwesen und bei „Barrierefrei in Thüringen (bith e.V)“.

Wir vertreten den Standpunkt, dass unsere gebaute Umwelt uneingeschränkt allen Menschen dienen muss. Eine uneingeschränkte Nutzung der Wohnung und ihres Umfeldes ist ein elementares Menschenrecht.

💡 Barrierefreies Bauen und Gestalten bedeutet:

Übernahme sozialer Verantwortung und zugleich Teilhabe am gesellschaftlichen Leben!

Dieser Blog ist eine Informations- und Inspirationsquelle für die barrierefreie Gestaltung Ihres Lebens in den Bereichen Mobilität, Wohnen, Freizeit, Verkehrsraum und öffentliche Gebäude.

Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter, um stets die neuesten Informationen und Tipps zum Thema Barrierefreiheit zu erhalten.

Als Dankeschön für Ihre Registrierung erhalten Sie kostenlos die wertvolle Liste „7 Tipps für den Rollatorkauf“.

– kostenfreier Download mit dem Passwort „mobilfuchs“ –

Ergänzend dazu laden wir Sie herzlich ein, auch unseren YouTube-Kanal zu besuchen und zu abonnieren, um noch mehr Informationen und Tipps für Ihre barrierefreie Alltagsgestaltung zu erhalten.


Photo by Julian Hochgesang on Unsplash

2 Gedanken zu „„Barrierefrei unterwegs“ geht neue Wege3 min read

  1. Sehr geehrte Frau Karell, sehr geehrter Herr Tölke,
    vielen Dank für ihr Engagement und den sehr guten Newsletter, den Sie ins Leben gerufen haben. Er enthält viele, gut gebündelte Informationen, die man sonst so kompakt nicht bekommen kann. Ich habe schon einige Bücher und die Loseblattsammlung „Baurechtliche Aspekte und Hintergrundinformationen zum Hochbau “ erworben. Ich möchte die Materialien nicht mehr missen, da sie für meine Arbeit als Senioren- und Behindertenbeauftragte des Erzgebirgskreises sehr hilfreich sind. Der Newsletter rundet die Sache ab. Ich wünsche ihnen beiden alles Gute, bleiben sie gesund und machen sie weiter so. Herzliche Grüße aus dem Erzgebirge
    Helga Dittrich

    1. Sehr geehrte Frau Dittrich,

      vielen Dank für Ihren wertvollen Kommentar. Wir freuen uns sehr, wenn Ihnen unsere Produkte im Alltag sehr nützlich sind. Unser Anspruch ist es, wie Sie bereits richtig erkannt haben, auf unserer Internetseite rund um das Thema Barrierefreiheit zu informieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand an einer Behinderung leidet oder nicht oder sich einfach rund um das Thema Barrierefreiheit informieren möchte. Unsere Internetseite kann und soll als Informations – und Inspirationsquelle gerne genutzt werden und der Newsletter ist die sinnvolle Ergänzung dazu, um stets die neuesten Informationen zu erhalten. Gerne können Sie Menschen, von denen Sie glauben, dass dieses Thema für Sie von Interesse sein könnte, von unserer Internetseite und unseren Produkten berichten bzw. den Link dazu bei Ihren eigenen Internetseiten angeben. Animieren Sie andere Menschen aus Ihrem beruflichen Umfeld gerne dazu auch unseren Newsletter zu abonnieren, damit auch diese von den wertvollen Informationen profitieren können.
      Wir machen weiter und wollen die Welt jeden Tag ein Stück weit mehr barrierefrei gestalten.
      Für Ihre Arbeit weiterhin viel Schaffenskraft. Bleiben auch Sie gesund.

      Mit freundlichen Grüßen

      Claudia Karell & Eberhard Tölke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite (https://www.mobilfuchs.net) einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeitstempel Ihres Kommentars (Ihre IP-Adresse wird anonymisiert). Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.